Glaube an dich! + 3 Tipps wie du deinen Schweinehund überwindest

Wo stehst du jetzt gerade in deinem Leben? Bist du glücklich? Bist du zufrieden? Bist du gar unglücklich und willst unbedingt raus aus der Situation?

Was hindert dich daran, dein volles Potential zu leben und die Situation zu ändern?

 

Vermutlich hast du Gedankengänge die sehr angsteinflößend auf dich wirken, richtig? Da kommen so richtig fiese Gedanken, die dir immer wieder sagen „Das kannst du nicht“ „Bist du verrückt?“ „Warum solltest du das schaffen?“

Ich kenne diese innerer Stimme sehr gut. Jedesmal wenn ich ein großes Projekt plane und voller Begeisterung bin steht sie da und lauert auf eine Situation in der ich angreifbar bin. Und diese Situation kommt, immer und garantiert. Oftmals siegt dann die Stimme und ich bin demotivierter denn je. Kennst du das? Fühlst du dich angesprochen? Dann empfehle ich dir lies weiter und lass dir eines vorweg gesagt sein: „GLAUB AN DICH

Wer außer dir, kann wirklich 100 % an dich glauben? Niemand!

Kein anderer Mensch ist wie du. Kein anderer Mensch denkt wie du. Kein anderer Mensch handelt exakt wie du.

Also steht eines fest: Du MUSST an DICH glauben um den nächsten Schritt zu gehen.

Du möchtest dein Ding machen? Du möchtest endlich dein Potential leben und deine Träume verwirklichen? Dann beginne deinen inneren Schweinehund zu überlisten und ändere dein Mindset.

Dein Schweinehund ist dein Unterbewusstsein und das fütterst du mit deinen Glaubenssätzen. Bewusst und unbewusst.

Zeit

 

Gern möchte ich dir ein wenig helfen, dein Unterbewusstsein auszutricksen und endlich voran zu kommen.

  1. Glaubenssätze überwinden.

    Du denkst immer wieder „Ich bin nicht gut genug“? Dann beschäftige dich einmal intensiv mit dem Glaubenssatz und beginne ihn zu fühlen. Welcher Schmerz kommt da hoch? Angst vor Ablehnung? Angst etwas falsch zu machen? Was auch immer die fühlst, lass den Schmerz zu und wenn du weinen musst, dann tu es. Wenn du schreien willst, dann tu es. Um die lang gehegten und gepflegten Wunden heilen zu können musst du sie erst einmal ausfindig machen und fühlen. Wenn du das getan hast kannst du deine alten Glaubenssätze in neue positive Glaubenssätze umformulieren.

  2. Führe Routinen ein.

    Routinen solltest du täglich einführen, weil dir die nötigen Arbeiten leichter von der Hand gehen und der Schweinehund nach wenigen Wochen einfach schweigen wird. Routine ist für mich zwar ein absolutes greul, dennoch müssen einige Dinge erledigt werden. Und wenn es dafür eine Routine gibt, sind die Dinge schneller und effektiver gelöst als wenn du sie jeden Tag aufschiebst.

  3. Komme zur Ruhe und gönne dir deine eigene Qualitytime.

    Ich habe immer wieder mal Schreibblockaden, weil mich der Alltag einholt und ich einfach gestresst bin. Ich habe in der Zeit einfach zu wenig Zeit in mich investiert. Doch mal ehrlich, wem nutzt eine gestresste und abgehetzte Mutter, Businessfrau und Partnerin? Niemandem und dir schon gar nicht. Denn du verlierst dich und deine Ziele aus den Augen und dein Schweinehund hat leichtes Spiel seine alten Glaubenssätze gezielt zu verteilen. Also nimm dir regelmäßig Zeit für dich. Wenn nötig, trage es in deinen Kalender, mit festem Datum und einer Uhrzeit ein. Und lass keine Ausreden zu. Der Termin ist fix.

  4. Gönne dir 10 Minuten Zeit vor dem Zubettgehen

    In diesen 10 Minuten konzentrierst du dich auf dein positiv formuliertes Ziel. Das bedeutet, mach dir klar, was du erreichen willst und beginne in den 10 Minuten zu fühlen, wie es sich anfühlt, wenn du das Ziel bereits erreicht hast. Wie gehst du? Was fühlst du? Wie wirst du sein? Wie wird deine Umgebung sein? Wie riecht es? Gehe ganz in deiner Vision auf und FÜHLE wie es ist, dieses Ziel bereits erreicht zu haben.

Das waren jetzt 4 Tipps dir mir immer wieder helfen, wenn ich selber abschweife und meinen Fokus verliere. Denn Fokus auf dich und deine Ziele ist das wichtigste was du hast. Deine Ressource bist du! Behandle dich gut, glaube an dich und beginne dein Potenzial zu entfalten.

Welche Möglichkeiten nutzt du, um dich wieder zu fokussieren und deinen inneren Schweinehund zu überlisten?

Bis zum nächsten Mal

Deine Marita


Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden und Bekannten. Ich freue mich sehr darüber.


WerbungFreebieQuerformat

 

*Der Link verweist zu einem unserer Partner. Wenn du dort bestellst unterstützt du meine Arbeit und mein Projekt ohne, dass du zusätzliche Kosten hast.

Posted in Dein Mindset and tagged , , , .

Kommentar verfassen