Stressfrei leben – Lerne von deinen Kindern

Heute morgen war so ein typischer Tagesbeginn. Junior drängelt schon, dass er zu seiner Tagesmutter möchte, steht vor seinen Sandalen und braucht Hilfe. Da es heute nass ist versuche ich ihn davon zu überzeugen, dass seine festen Schuhe vielleicht angebrachter sind. Aber er bleibt dabei. Die Sandalen müssen es sein. Nach kurzer Zeit packe ich meine Überredungskünste ein und lasse ihn gewähren. So what – Sind ja seine Füße und als Ersatz packe ich ihm, mit einer kurzen Erklärung, noch die festen Schuhe ein.

Heute haben wir sogar 10 Minuten Vorsprung, denn ich will noch kurz einen Abstecher zur Bank und zum Bäcker machen. Mit Junior!

Bei der Bank angekommen, entdeckt er sofort ein Nadelbäumchen, welches voll hängt mit Schnecken jeder Größe. Wirklich interessant, denn ich habe lange nicht mehr soviele Schnecken auf einem Haufen gesehen. Die 10 Minuten Luft minimieren sich …. Ich kann ihn aber überzeugen, dass wir gemeinsam das Geld abheben. Auf dem Weg zum Auto geht es wieder an dem Nadelbäumchen vorbei und Junior bleibt stehen. Kniet sich hin. Und zeigt mir jede Schnecke die er findet. Er ist völlig fasziniert und kann garnicht anders, außer staunen und mir das in jeder Sekunde mitzuteilen.

shell-1303027_1920

In mir macht sich, ganz kurz nur, ein Gefühl von „Beeil dich“ breit und verschwindet sofort wieder. Denn sind wir doch mal ehrlich. Wie oft verpassen wir diese kleinen Momente? Wäre mein Kleiner nicht gewesen, hätte ich die große Menge Schnecken nicht einmal bemerkt. Wir sind so beschäftigt und mit den Gedanken selten im Moment, dass wir das schönste Glück einfach nicht sehen. Wir laufen blindlings daran vorbei.

Während den letzten 3 Jahren, seitdem Junior auf der Welt ist, durfte ich schon oft innehalten und meine Gedanken auf das jetzt konzentrieren. Wieviele wunderschöne Dinge wären mir verborgen geblieben, wenn ich mich jedesmal dem Stress hingegeben hätte?

Ein Schmetterling auf der Blume…

Eine Horde Schnecken auf einem Baum…

Ein Flugzeug am Himmel…

oder oder oder…

Wir sollten endlich beginnen unser Denken von „Mein Kind lernt von mir“ auszuweiten auf „Wir lernen gegenseitig voneinander“. Mein Kind lernt viele alltägliche Dinge von mir und ich? Ich lerne von meinem Kind, das Besondere zu sehen und wahrzunehmen.


"+data+"

");return false}},async:false})}var cr_captcha=$cr(this).find('input[name=captcha]');if(cr_captcha.val()){$cr.ajax({type:"GET",url:$cr(".cr_form").attr("action").replace("wcs","check_captcha")+$cr(this).find('input[name=captcha]').val(),success:function(data){if(data){cr_captcha.addClass('clever_form_error').after("

"+data+"

");return false}},async:false})}}if($cr(this).find('.clever_form_error').length){return false}return true});$cr('input[class*="cr_number"]').change(function(){if(isNaN($cr(this).val())){$cr(this).val(1)}if($cr(this).attr("min")){if(($cr(this).val()*1)($cr(this).attr("max")*1)){$cr(this).val($cr(this).attr("max"))}}});old_src=$cr("div[rel='captcha'] img:not(.captcha2_reload)").attr("src");if($cr("div[rel='captcha'] img:not(.captcha2_reload)").length!=0){captcha_reload()}});function captcha_reload(){var timestamp=new Date().getTime();$cr("div[rel='captcha'] img:not(.captcha2_reload)").attr("src","");$cr("div[rel='captcha'] img:not(.captcha2_reload)").attr("src",old_src+"?t="+timestamp);return false}

} if(typeof jQuery==="undefined"){loadjQuery("//ajax.googleapis.com/ajax/libs/jquery/1.4.2/jquery.min.js",main)}else{main()}

Hat dir der Beitrag gefallen?


Möchtest du noch mehr inspirierende und motivierende Artikel lesen? Möchtest du wissen, was hinter den Kulissen passiert? Dann melde dich zu meinem kostenlosen Newsletter an.